Raus auf die Streuobstwiese - Mit Kindern Natur erleben und erforschen

Fortbildungsreihe Streuobstpädagogik, Teil I: Frühlingsboten

 

In diesen Fortbildungen lernen Sie eine Fülle von naturpädagogischen Aktivitäten kennen, um Kinder auf der Streuobstwiese mit heimischer Natur vertraut zu machen. Wahrnehmen und Forschen, Bewegen und Spielen, Beobachten und Experimentieren, Werkeln und Genießen sind dabei angesagt. Die Aktivitäten sind so ausgewählt, dass sie leicht und direkt umsetzbar sind und in abgewandelter Form auch für andere Lebensräume und andere Themen anwendbar sind. Sie vertiefen dabei ihr Hintergrundwissen über Pflanzen und Tiere und sind bestens vorbereitet, um mit Kindern die Natur zu erkunden. „Learning by doing“, Praxisorientierung und ein Skript erleichtern die Umsetzung der Inhalte.

Jeder Fortbildungstag hat ein Schwerpunktthema, behält aber immer den ganzen Lebensraum und die entsprechenden jahreszeitliche Aspekte im Blick.

Die als Ganzes gebuchte Reihe gilt als Fortbildung zum Streuobstpädagogen. Auf Anfrage können einzelne Termine belegt werden.

 

Teil I: Frühlingsboten

Im Frühling erwacht das Leben auf der Streuobstwiese: Die Wiesen und Obstbäume stehen in voller Blüte, Wild- und Honigbienen sind als Bestäuber unter-wegs und Vögel geben ihr Konzert.

 

Inhalt:

 - Blütenzauber: Wiesenpflanzen mit allen Sinnen und spielerisch kennen lernen

 - Welt der Wildbienen

 - Vögel der Streuobstwiese

 - „Mein Baum“ im Wandel der Jahreszeiten

 

Termine

Donnerstag, 22.04. (Frühlingsboten), Montag, 26.07 (Die Welt der Schmetterlinge), Dienstag, 19.10. (Erntezeit und Farbenrausch) und Freitag, 03.12. (Tiere und Pflanzen im Winter 2021, jewels 9.30 bis 16.30 Uhr

Ort: Beuron/Kreis Sigmaringen

Teilnehmende: ErzieherInnen, LehrerInnen, KindergruppenleiterInnen, Obst- und Gartenfachwirte und andere Interessierte

Träger und Anmeldung: bis 1. März 2021, Haus der Natur Obere Donau