Waldzeiten für trauernde Menschen

 

Auf einem zweistündigen, sehr langsamen Waldspaziergang sind wir gemeinsam im Wald unterwegs und lassen den Alltag hinter uns. Dabei spüren wir den Boden unter unseren Füßen und erleben den herbstlichen Wald mit allen Sinnen. Kleine Übungen zur Achtsamkeit sowie Impulse zum Riechen und Fühlen, Lauschen und Betrachten lassen uns innehalten und machen den Spaziergang zu einem sinnlichen Genuss. Auf diese Weise können wir entspannen und die wohltuende Wirkung des Waldes für Körper, Geist und Seele tanken.

In der Natur ist zu jeder Zeit alles da, Ende und Anfang liegen nah beieinander. Wenn im Herbst die Blätter fallen kommen schon die neuen Knospen zum Vorschein, und die reifen Wildfrüchte tragen Samen für neues Leben. So spiegelt uns das Werden und Vergehen in der Natur einen ständigen Wandel. Und darin können wir viel von ihr lernen, denn auch wir sind ein Teil der Natur.

„Waldzeiten für trauernde Menschen“ sind kein Angebot der Trauerbegleitung und die Trauer steht auf diesem Spaziergang nicht im Mittelpunkt. Es ist ein Angebot zum Innehalten und Kraftschöpfen. Wir erfahren dabei den Wald als einen wohltuenden Ort, wo wir auch mit unserer Trauer gut aufgehoben sind und wir können kleine Anregungen in unseren Alltag mitnehmen.

 

Termine: Sonntag, 04.04. und 11.06.2021, 10.00 bis12.00 Uhr

                 Samstag, 08.05.2021, 15.00 bis 7.00 Uhr

                 Freitag, 04.06 und 17.09. 2021, 15.00 bis17.00 Uhr

                 Sonntag, 03.10.2021, 14.30 bis16.30 Uhr

Ort: Waldruh St. Katharinen/Allensbach

Träger und Anmeldung: Waldruh St. Katharinen