Grün für die Seele

Ein Waldtag für trauernde Menschen

 

In der Natur ist zu jeder Zeit alles da, Ende und Anfang liegen nah beieinander und es gibt einen ständigen Wandel.

An diesem Tag sind wir gemeinsam im Wald unterwegs und lauschen, riechen, fühlen und staunen. Wir erleben den Wald mit allen Sinnen und lassen dabei den Alltag hinter uns. Kleine Übungen zur Atmung und Bewegung sowie Impulse zum Riechen, Fühlen, Lauschen und Schauen vertiefen unser Erleben und machen den Spaziergang zu einem sinnlichen Genuss. So können wir entspannen und die wohltuende Wirkung des Waldes für Körper, Geist und Seele tanken. Wir erfahren den Wald als Kraftquelle und als einen Ort, an dem wir gut mit unserer Trauer aufgehoben sind. Und wir können aus diesem Tag auch Anregungen für unseren Alltag mitnehmen.

Die Mittagspause verbringen wir gemeinsam an einer Waldhütte mit Sitzgelegenheiten, wo wir unser mitgebrachtes Vesper genießen. Wir werden an diesem Tag auf Waldwegen und auch abseits im Wald „auf den Beinen sein“, legen dabei 4 bis 5 Kilometer zurück und haben nur in der Mittagspause die Gelegenheit zum Sitzen.

 

Termin: Samstag, 12. Juni 2021, 10.00 bis16:00 Uhr

Ort: Wald bei Langenrain/Allensbach

Leitung: Angela Klein und Benedikta Jaklin, Trauerbegleiterin

Träger und Anmeldung: Hospizverein Radolfzell, Höri, Stockach